Muskelschwund der Volksparteien in der EU - Kommentare Muskelschwund der Volksparteien in der EU 2016-11-01T12:06:22Z https://www.treffpunkteuropa.de/muskelschwund-der-volksparteien-in-der-eu#comment22300 2016-11-01T12:06:22Z <p>Es stimmt, dass die Fidesz in der EVP (Europäische Volkspartei bzw. EPP / Europeans People‘s party) Mitglied ist und Orbán sogar ihr Vizepräsident.</p> <p>Gleichwohl fordert eine Vielzahl von Pro-Europäern, z.B. der SPD-Fraktionsvize Axel Schäfer, schon lange, dass die EVP die Fidesz ausschließt. Auch Wolfgang Böhm schreibt für DiePresse.com, „die Führung der Europäischen Volkspartei, der Orbáns Fidesz angehört, steckt ganz tief ihren Kopf in den Sand.“ Und EU-Experte Eric Bonse kommt zum selben Schluss genauso wie Daniel Cohn-Bendit, der schon 2013 fragte, „wie lange sie [die EVP] dem Treiben Orbáns noch tatenlos zusehen wird.“</p> <p>Nachdem Ihr Artikel ja nicht einfach Umfrageergebnisse darstellt, sondern durchaus ein Meinungsbeitrag ist, finde ich es deshalb zumindest ungeschickt, dass dies dabei ausgeblendet wurde.</p> Muskelschwund der Volksparteien in der EU 2016-10-31T15:11:55Z https://www.treffpunkteuropa.de/muskelschwund-der-volksparteien-in-der-eu#comment22299 2016-10-31T15:11:55Z <p>Lieber Tobias,</p> <p>es stimmt, dass die Fidesz in der EVP (Europäische Volkspartei bzw. EPP / Europeans People‘s party) Mitglied ist und Orbán sogar ihr Vizepräsident.</p> <p>Gleichwohl fordert eine Vielzahl von Pro-Europäern, z.B. der SPD-Fraktionsvize Axel Schäfer, schon lange, dass die EVP die Fidesz ausschließt. Auch Wolfgang Böhm schreibt für DiePresse.com, „die Führung der Europäischen Volkspartei, der Orbáns Fidesz angehört, steckt ganz tief ihren Kopf in den Sand.“ Und EU-Experte Eric Bonse kommt zum selben Schluss genauso wie Daniel Cohn-Bendit, der schon 2013 fragte, „wie lange sie [die EVP] dem Treiben Orbáns noch tatenlos zusehen wird.“</p> <p>Nachdem Ihr Artikel ja nicht einfach Umfrageergebnisse darstellt, sondern durchaus ein Meinungsbeitrag ist, finde ich es deshalb zumindest ungeschickt, dass dies dabei ausgeblendet wurde.</p> <p>Hier sind die Quellenangaben zu den oben zitierten Aussagen :</p> <p><a href="http://europeonline-magazine.eu/spd-fraktionsvize-schaefer-evp-muss-orban-partei-ausschliessen_485828.html" class="spip_url spip_out auto" rel="nofollow external">http://europeonline-magazine.eu/spd-fraktionsvize-schaefer-evp-muss-orban-partei-ausschliessen_485828.html</a></p> <p><a href="http://diepresse.com/home/meinung/kommentare/4720424/Die-EVP-sollte-Orban-ausschliessen" class="spip_url spip_out auto" rel="nofollow external">http://diepresse.com/home/meinung/kommentare/4720424/Die-EVP-sollte-Orban-ausschliessen</a></p> <p><a href="http://lostineu.eu/03-11-15-krieg-um-fluechtlinge/" class="spip_url spip_out auto" rel="nofollow external">http://lostineu.eu/03-11-15-krieg-um-fluechtlinge/</a></p> <p><a href="http://www.zeit.de/politik/ausland/2013-05/ungarn-orban-nazi-vergleich" class="spip_url spip_out auto" rel="nofollow external">http://www.zeit.de/politik/ausland/2013-05/ungarn-orban-nazi-vergleich</a></p> Muskelschwund der Volksparteien in der EU 2016-10-31T14:24:04Z https://www.treffpunkteuropa.de/muskelschwund-der-volksparteien-in-der-eu#comment22297 2016-10-31T14:24:04Z <p>Lieber mister-ede,</p> <p>Danke für deinen Beitrag !</p> <p>Die Partei Viktor Orbans ist die ungarische Fidesz. Diese ist Mitglied der European Peoples Party (EPP). Die EPP wird unter anderem von Wikipedia als Mitte-Rechts-Partei eingeordnet. An diesem Vorschlag habe ich mich bei meinem Artikel orientiert.</p> <p>Beste Grüße</p> <p>Tobias</p> Muskelschwund der Volksparteien in der EU 2016-10-31T13:23:12Z https://www.treffpunkteuropa.de/muskelschwund-der-volksparteien-in-der-eu#comment22296 2016-10-31T13:23:12Z <p>Muskelschwund ist eine schlimme Krankheit. Insofern suggeriert der Artikel ja regelrecht, dass der EVP-Politiker Viktor Orbán eine gesunde Politik macht, denn immerhin schafft er es, diesen Muskelschwund zu verhindern. Mensch, ich dachte, ihr wollt pro-europäisch sein. Dann darf man doch nicht einfach die kranke und gegen europäische Werte gerichtete Orbán-Politik locker flockig als « Mitte-Rechts » bezeichnen. Das ist ein Hohn für jeden echten Pro-Europäer.</p> <p>Liebe JEF, liebes Treffpunkteuropa, nehmt doch dazu Stellung und erklärt Euch. Oder ist das zu viel verlangt ?</p>