Rückblick Januar: Phantastische Artikel und wo sie zu finden sind

, von  Carolin Hilkes

Rückblick Januar: Phantastische Artikel und wo sie zu finden sind
Auf treffpunteuropa.de kannst du phantastische Artikel auch ohne Zauberhut lesen. Foto: Unsplash / Halanna Halila / Unsplash License

Heute im Monatsrückblick bei treffpunkteuropa.de: Leider keine phantastischen Tierwesen, dafür eine Auswahl an lesenswerten Artikeln über politischen Aktivismus, Digitalisierung, Klimapolitik und mehr.

Nach einer kurzen Winterpause haben wir Beiträge über die Proteste gegen das Verbot von Abtreibungen in Polen, die Unterdrückung von Uigur*innen in China, den Digital Services Act, und politischen Aktivismus in Rumänien veröffentlicht. Mit dabei waren außerdem unsere Chefredakteurin Julia Bernard im Hör:stoff-Podcast der Jungen Europäischen Föderalisten, EU Memes, und ein Recap der sechsmonatigen Deutschen EU-Ratspräsidentschaft.

Im Februar lohnt es sich besonders, einen Blick auf unseren Themenschwerpunktes zur europäischen Klima- und Nachhaltigkeitspolitik zu werfen, wozu regelmäßig weitere Artikel erscheinen werden. Beispielsweise könnt ihr euch auf einen Artikel zum EU-Biodiversitätsschutz freuen, in dem es auch darum geht, was die EU tun muss, um die (phantastischen) Tierwesen in Europa zu schützen.

Viel Spaß beim Lesen!

Beliebt im Magazin


In Rumänien ist die Wahlbeteiligung nicht bei jenen am niedrigsten, welche die gesamte politische Entwicklung seit der 1980er erlebt haben, sondern unter den 18 bis 24-Jährigen.

Foto: Unsplash / Tim Mossholder / Unsplash License


Parlamentswahlen in Rumänien: Das Schweigen einer Generation

Ein Bruchteil Rumäniens hat im Dezember gewählt. Vor allem junge Menschen wollen nichts mit der Politik zu tun haben.

Europa verleiht Flügel? Das Militärprojekt „New Generation Fighter“

Vor dem Hintergrund starker Spannungen zwischen Griechenland und der Türkei gelang es Frankreich im September 2020, 18 Rafale F3 an Griechenland zu verkaufen. Damit erwarb Griechenland als erster europäischer Staat die modernsten französischen Kampfflugzeuge. Zunehmende Konflikte an den Rändern der EU sowie die Entwicklung von Kampfflugzeugen der sechsten Generation durch China, die USA und Russland veranlasste mehrere europäische Länder zu einem Zusammenschluss, um bis 2040 in eine neue Ära der militärischen Luftfahrt einzutreten.

Mit dem Digital Services Act will die EU ihre Strategie für die Regulierung von Online-Plattformen stärken

Margrethe Vestager sagt der gesamten „BigTech“-Spitze den Kampf an: Google, Apple, Facebook, Amazon und Microsoft. Mit den „Digital Services Act“ legt die EU-Kommission ihre neue Strategie für die Regulierung vor.

Beliebt auf Instagram


Ein Gespräch über treffpunkteuropa.de und die Bedeutung einer europäischen Öffentlichkeit.

Foto: Unsplash / William White / Unsplash License


treffpunkteuropa.de im Hör:stoff-Podcast der Jungen Europäischen Föderalisten Engagiert für mehr europäische Öffentlichkeit

Egal, um welche Entscheidung in Brüssel es geht: Medien zeigen oft nur nationale Perspektiven darauf und auch zu Beginn des Jahres 2021 sind wir weit von einer gemeinsamen europäischen Öffentlichkeit entfernt. Warum wir die aber dringend brauchen und welche Rolle das Online-Magazin Treffpunkt Europa dabei spielen möchte, diskutiere ich darum mit Julia Bernard, der derzeitigen Chefredakteurin des Projekts. Dabei geht es auch um die Beziehung des Treffpunkt Europa zur JEF, transnationale journalistische Zusammenarbeit und Ehrenamt in Ländern wie Ungarn und Polen.

„Wir werden nicht mehr umkehren!“ Porträt eines Protestes

‚Die Grenzen des Absurden‘ leuchtet in roten Buchstaben auf einem Stück Karton. Um die Schrift herum sind die Umrisse des polnischen Staates gemalt. Dieses selbstgemachte Schild hingen Protestierende Anfang November inmitten dutzender Anderer an den Zaun einer Kirche in der Hafenstadt Szczecin (dt. Stettin). Die Grenzen des Absurden sehen viele Menschen in ganz Polen momentan in der Politik der rechtspopulistischen Regierung unter Führung der Partei PiS (Prawo i Sprawiedliwość, dt. ‚Recht und Gerechtigkeit‘). Seit mehr als sechs Wochen ist es laut auf den Straßen der Republik. Bei einer Großdemonstration in Warschau kamen am 30. Oktober sogar mehr als 100.000 Demonstrierende zusammen.

EU Memes – und wo sie zu finden sind

Was wäre Politik ohne Memes? Ein trauriges, sinnloses Unterfangen. treffpunkteuropa.de-Redakteur Florian Bauer stellt Euch die besten EU-Memeseiten vor.

Aus den anderen Sprachversionen


Digitale Transformation und mehr.

Foto: Pixabay / Pexels / Pixabay License


Gaia-x: un cloud federato per l’europa

La Digital Transformation è uno dei cambiamenti più decisivi e pervasivi che le aziende stanno affrontando in tutto il mondo per rimanere competitive. Un numero crescente di imprese sta ripensando processi, prodotti e servizi integrando funzionalità digitali e facendo leva su grandi basi di dati. Il processo di trasformazione digitale è iniziato da qualche decennio nelle grandi corporationma ha subito una brusca accelerazione negli ultimi anni grazie al fatto che le risorse fisiche sottostanti, capaci di abilitare il cambiamento, sono passate dall’essere scarse e costose ad essere abbondanti ed economiche. Una trasformazione digitale pervasiva si basa infatti sulla disponibilità di un’infrastruttura fisica e tecnologica, il cloud, in grado di erogare in maniera economica, sicura e scalabile memoria e potenza di calcolo.

Frontex: what it is, and why it must be held accountable

After years of debate on its role and methods, it seems that a perfect storm is gearing up around Frontex, the “European border and coast guard agency”, as a series of accusations concerning human rights violations pile up against it.

Le traité sur les investissements, renforce-t-il la position de l’ue dans ses relations avec la chine?

Malgré les nombreux désaccords importants entre Bruxelles et Pékin, les deux parties ont scellé un accord de principe sur les investissements le mercredi 30 décembre. Bien que l’Union européenne ait l’intention de renforcer les liens transatlantiques avec Joe Biden, l’accord souligne que les Européens ne veulent pas être entraînés dans la guerre froide entre Pékin et Washington.

Empfehlungen der Redaktion


Digitale Transformation und mehr.

Foto: Unsplash / Ma Ti / Unsplash License


Euroklima: Europa macht Klimakrise

Die 2020er wurden als „Jahrzehnt des Klimaschutzes“ angekündigt. Dann kam Corona, vertrieb die Klimakrise zwar von den Titelseiten, aber keinesfalls aus der Realität. Ein treffpunkteuropa.de-Themenschwerpunkt widmet sich in sieben Folgen der europäischen Klimapolitik. Ein Editorial.

Chinesische Internierung der Uigur*innen: Was 09/11 mit der heutigen Unterdrückung der Uigur*innen zu tun hat

Weltweit riefen Menschen zum Boykott der „Mulan“-Neuverfilmung auf, da die Dreharbeiten im Xinjiang in unmittelbarer Nähe der Umerziehungslager für Uigur*innen stattgefunden haben sollen. Obgleich diese Internierung von chinesischen Medien heruntergespielt wird, ist dennoch klar, dass sie einen Angriff auf menschliche Grundrechte darstellen, der die Welt in Alarmbereitschaft setzen sollte.

6 Monate Europa im Krisenmodus: Die Deutsche EU-Ratspräsidentschaft im Recap

Die deutsche „Corona-Ratspräsidentschaft“ ist zu Ende und das Politik-Ressort zieht Bilanz: Mit dem 750 Milliarden Euro schweren Wiederaufbaufonds ist eine europäische Reaktion auf die Krise gelungen, ein ungeregelter Brexit wurde verhindert und ein EU-Haushalt mit Rechtsstaatsmechanismus verabschiedet. Bei näherem Blick gibt es jedoch Risse in der Erfolgsbilanz und insbesondere die Bilder aus Lesbos und Lipa zeigen die Grenzen europäischer Solidarität. Ein gemischtes Resumée.

Ihr Kommentar

Vorgeschaltete Moderation

Achtung, Ihre Nachricht wird erst nach vorheriger Prüfung freigegeben.

Wer sind Sie?

Um Ihren Avatar hier anzeigen zu lassen, registrieren Sie sich erst hier gravatar.com (kostenlos und einfach). Vergessen Sie nicht, hier Ihre E-Mail-Adresse einzutragen.

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar hier.

Dieses Feld akzeptiert SPIP-Abkürzungen {{gras}} {italique} -*liste [texte->url] <quote> <code> et le code HTML <q> <del> <ins>. Absätze anlegen mit Leerzeilen.

Kommentare verfolgen: RSS 2.0 | Atom